ASZ 2022
Bildrechte KG Evangeliumskirche

BEGEGNUNGSTREFF 60plus - Das ASZ kennenlernen

am Freitag, den 16.September 2022 um 15 Uhr (!)

Das ASZ am Stanigplatz ist ein Treffpunkt im Stadtteil mit vielfältigen Angeboten für ältere Menschen.
Herr Alexander Bohn, Leiter des ASZ, wird uns durch die Räume führen und die Aktivitäten erklären.
Anschließend können wir in der Cafeteria Kaffee und Kuchen genießen.

Treffpunkt ist am Stanigplatz 8a, 80933 München

 

frieden versöhnungskirche
Bildrechte Versöhnungskirche München

Mit großer Besorgnis verfolgen Menschen auf der ganzen Welt die Entwicklungen in der Ukraine. Die Angst vor wächst. Christinnen und Christen bringen ihre Sorge vor Gott. Eine Sammlung von Gebeten finden sie hier

Bildrechte beim Autor

15 Minuten vor Gottesedienstbeginn können Sie sich einwählen.

Am Computer (mit Lautsprecher):

Klicken Sie auf folgenden Link: https://eu01web.zoom.us/j/261890236.
Sofern Sie dass Programm „Zoom“ noch nicht auf Ihrem Computer installiert haben sollten, startet die Installation automatisch. Speichern und installieren Sie das Programm gemäß der Anweisungen und bestätigen Sie jeweils mit "OK".
Bestätigen Sie sowohl die Video- als auch Audio-Teilnahme ihres Gerätes.

 

Am Telefon:

Wählen Sie die Rufnummer: 069 / 710 499 22.
Nach Aufforderung geben Sie folgendeSitzungs-ID ein: 261 890 236.
Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der Raute-Taste: #
Drücken Sie erneut die Raute-Taste: #
Nach einigen Ansagen befinden Sie sich live in der Kirche

 

Am Smartphone/Tablet:

Installieren Sie sich auf Ihrem Smartphone aus Google Play bzw. Apple Store die App „Zoom Cloud Meetings“.
Starten Sie die App Zoom und klicken auf: An Meeting teilnehmen.
Geben Sie folgende Meeting-ID ein: 261 890 236.
Klicken Sie auf: Dem Meeting beitreten
Bestätigen Sie die Video- und Audio-Teilnahme ihres Gerätes.

 

Sie verfolgen den Gottesdienst nun am Telefon, Smartphone/Tablet oder Computer.

Im April 2021 befand sich auf dem Anrufbeantworter des Pfarramts  eine Frauenstimme, die um einen Rückruf bat. Es war die Nichte von Pfarrvikarin Elisabeth Rudolph. Frau Rudolph war in den Sechzigerjahren Seelsorgerin an der Evangeliumskirche unter Pfarrer Otto Steiner. Da die Frauenordination in Bayern erst in den späten Siebzigerjahren eingeführt wurde, durfte die studierte Theologin nicht als „Pfarrerin“, sondern lediglich als „Pfarrvikarin“ tituliert werden.